Hähnchenbrustmedaillons mit Rosmarin-Röstkartoffeln

Es muss ja nicht immer irgendetwas Ausgefallenes sein.
Mahlzeiten dürfen auch ruhig immer mal ganz klassisch aus den Komponenten Fleisch, „Sättigungsbeilage“ und Gemüse bestehen.
Heute habe ich mir deshalb ein schönes, klassisches Gericht zum Mittag bereitet.

Zunächst kann der Backofen schon einmal aufgeheizt werden und darin eine entsprechende Form mit Rapsöl stehen. So wird auch das Fett schon einmal richtig heiß.
Die Hähnchenbrust wird in ca. daumendicke Medaillons geschnitten. Diese lege ich gerne in Balsamico-Essig ein. Das Fleisch wird dadurch ganz zart und weich. Während das Fleisch darin etwas zieht, einfach die Kartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden. Ich koche diese Scheiben dann immer ein wenig vor.
Während des Kochens können die Medaillons von beiden Seiten mit Paprika und Oregano gewürzt werden. Ich nehme beim Würzen von Fleisch übrigens keinerlei Speisesalz mehr, sondern greife hier grundsätzlich lieber zu anderen Gewürzen.
Die heiße Form aus dem Ofen holen und das Hähnchen hineinlegen. Das Fett sollte dabei im besten Falle schön anfangen zu brutzeln. Die Kartoffelscheiben mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser holen und ebenfalls in die Form geben. Dort mit Paprika und Rosmarin würzen. Anschließend ab in den Ofen damit. (220 Grad – oberste Schiene)
Das Kochwasser der Kartoffeln keinesfalls wegschütten, denn nun kann man hiermit wunderbar noch die Gemüsebeilage dünsten und danach eine Sauce daraus zaubern. Das hat den Vorteil, dass die wasserlöslichen Nährstoffe von Kartoffeln und Gemüse zumindest noch teilweise verwertet werden. Ich habe heute Paprika, Möhren und Erbsen als Gemüsebeilage gewählt.
Das Fleisch zwischendurch wenden – wer mag, kann gleiches mit den Kartoffeln tun.
Wenn Fleisch und Kartoffeln gar sind, einfach nur noch schön anrichten, etwas Sauce nach eigener Kreation darüber geben und genießen.

Hähnchenbrust mit Rosmarinkartoffeln

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s