Weiberfastnacht 11:11h – Kölle Alaaf

Es ist soweit, die fünfte Jahreszeit neigt sich ihrem Ende zu und dies wie in jedem Jahr mit einem riesigen Feierspektakel als krönender Abschluss.
Aus diesem Grund darf es auch von meiner Seite aus heute heißen, alle Fünfe gerade sein zu lassen.Weiberfastnacht
Ja, Ernährung und Lebensweise sollten stets bewusst gehandhabt werden, aber jeder darf auch einmal über die Stränge schlagen. Der Körper ist in dem Zusammenhang ein Wunderwerk und kann das bestens verkraften.
Die einzige Regel: Achte auf Dein Körpergefühl.
Ich möchte heute deshalb keine Tipps rund um Ernährung geben. Ich nehme den Tag vielmehr zum Anlass, das Kölsche Grundgesetz anzuführen. Viele kennen es sicherlich, aber ich möchte dennoch aufzeigen, dass es eine unheimlich tolle Grundhaltung zum Leben aufzeigt.
Als Bewusstseinstrainer kann ich diese Grundsätze fast unkommentiert stehen lassen. Wenn wir versuchen, diese in unserem Alltag zu berücksichtigen, wird es uns definitiv schon einmal sehr gut gehen und viele Dinge, werden uns weitaus weniger Sorgen.

Für alle, die das Kölsche Grundgesetz nicht kennen:
Artikel 1
Sieh den Tatsachen ins Auge. – Et es wie et es.
Artikel 2
Habe keine Angst vor der Zukunft. – Et kütt wie et kütt.
Artikel 3
Lerne aus der Vergangenheit. – Et hätt noch immer jot jejange.
Artikel 4
Jammere den Dingen nicht nach. – Wat fott es es fott.
Artikel 5
Sei offen für Neuerungen. – Nix bliev wie et wor.
Artikel 6
Seid kritisch, wenn Neuerungen überhand nehmen. – Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.
Artikel 7
Füge dich in dein Schicksal. – Wat wellste maache?
Artikel 8
Achte auf deine Gesundheit. – Mach et jot ävver nit ze off.
Artikel 9
Stelle immer erst die Universalfrage. – Wat soll dä Quatsch?
Artikel 10
Komme dem Gebot der Gastfreundschaft nach. – Drinkste ene met?
Artikel 11
Bewahre dir eine gesunde Einstellung zum Humor. – Do laachste dech kapott.

Dementsprechend allen Jecken und auch Nicht-Jecken in Köln ein 3-faches Kölle Alaaf und allen Karnevalisten und Nicht-Karnevalisten in den Nachbarstädten und Nachbarländern auch das hier nicht gern gehörte Helau. Der Kölner an sich ist ja ein weltoffener Mensch und wird es mir verzeihen, wenn ich ALLEN eine wunderbare Karnevalszeit wünsche. 😉

Feiert schön!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s