Die Kraft der Eifersucht

Diese Worte und Gedanken verdanke ich Jeff Foster – http://www.lifewithoutacenter.com.
Da mir das Thema Eifersucht in den letzten Wochen immer wieder begegnet ist, nicht zuletzt in einem Post von Jeff Foster auf seiner Facebook-Seite, nahm ich dies zum Anlass für diesen Artikel. Ich habe dabei in Teilen Jeff Fosters Ausführungen teils wörtlich, teils frei übersetzt, weitere Teile habe ich mit eigenen Worten ergänzt.
Der Originaltext von Jeff Foster ist hier zu finden: http://www.lifewithoutacentre.com/essays-transcripts/the-healing-of-jealousy/

Sie tut weh, sie fühlt sich an, als würden wir allein und verlassen in der Kälte und Einsamkeit stehen. Nichts und niemand scheint zu uns zu stehen, während andere alles bekommen. Sie kann sich gegen eine andere Person richten, aber sie kann auch gegen eine ganze Horde von anderen Menschen gerichtet sein. Wir fürchten uns davor, zu verlieren oder loszulassen. Der andere bekommt all die Aufmerksamkeit, die eigentlich wir gern hätten.

Aber ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Eifersucht letzten Endes nichts ist, was wirklich mit der anderen Person zu tun hat? Eifersucht ist allein ein Mangelbewusstsein Deines Selbst. Du kannst Dir nicht all die unbefangene Liebe geben, die Du eigentlich so sehr haben möchtest. Du versuchst dann, diese Liebe von anderen zu bekommen und wenn die Menschen, die Du dafür auswählst, Dir diese Liebe versagen, keimt sie auf – die Eifersucht.

Eifersucht ist ein Gefühl, welches sehr egoistisch ist. Das Ego-Selbst ist in Momenten der Eifersucht sehr stark in uns. Es will die Kontrolle behalten. Nicht nur die Kontrolle über uns selbst, nein sogar vielmehr die Kontrolle über jemand anderen. In einer Beziehung wollen wir den anderen dann kontrollieren, sich so zu verhalten, wie wir es uns vorstellen. Wir können dem anderen Menschen nicht zugestehen, sein Leben so zu leben, wie er es möchte. Nein, wir wollen, dass es uns selber gut geht mit den Worten, Taten und Gedanken des anderen. Eifersucht entsteht nie aus Liebe, Eifersucht entsteht aus Mangel an Liebe – Selbstliebe.

Mit unserer Eifersucht übergeben wir einem anderen Menschen Macht. Wir machen unser Glück und unsere Zufriedenheit von der anderen Person abhängig. Und da uns die andere Person diese Bedürfnisse nicht erfüllt, verdammen wir sie. Es ist aber unser eigenes Handeln, welches dieses Dilemma verursacht. WIR haben die Macht übergeben, an eine Person, die diese Macht überhaupt nicht haben wollte und benutzen dies nun, um uns im Elend unseres Ego-Zustands zu wälzen.

Warum werden wir eifersüchtig, warum geben wir anderen diese Macht über uns selbst, nur um daraus eigen verursachte Enttäuschung zu kreieren? Wenn wir bzgl. unseres eigenen Weges unsicher werden, an uns selbst zweifeln und nicht überzeugt sind, dass wir richtig handeln und leben, entsteht in uns das Potenzial aus welchem Eifersucht erwächst. Wir sehen den Erfolg der anderen und unser Ego möchte diesen Kuchen für sich beanspruchen. Wir merken dabei gar nicht, dass wir alles bereits in uns tragen. Das wir den sozusagen den Kuchen bereits erhalten haben. Das wir nur auf unser innerstes Selbst hören müssten, um zu wissen, wie unser Weg aussieht. Aber es ist leichter, die Schuld und die Verantwortung abzugeben.

Was können wir tun, um uns von Eifersucht zu heilen? Heilung geschieht niemals erst morgen oder später. Heilung geschieht immer nur jetzt. Wenn wir unsere Eifersucht loslassen wollen, müssen wir sie anschauen. In dem Moment, in dem sie passiert, müssen wir hinschauen. Es geht nicht darum, uns dafür zu verurteilen, dass wir sie haben, aber diese innere brodelnde Kraft ist ein starkes Feuer. Als Eifersucht zerstört dieses Feuer und zehrt uns auf. Wenn wir aber hinschauen und sie liebevoll als Teil unserer Selbst annehmen können, kann dieses Feuer zu etwas wärmendem werden. Etwas, dass wir statt zu unserem Feind zu einem Freund machen können.

Diese Eifersucht ist sehr kraftvoll und stark. Eigentlich würden wir gerne etwas durch diese Kraft zerstören. Einen Teller gegen die Wand werfen zum Beispiel. Aber das müssen wir nicht. Wenn wir die dunklen Ecken, in denen die Eifersucht lauert mit Bewusstheit über uns selbst erhellen, können wir die Reinheit dieser Kraft entdecken. Sie ist eine Kraft, die wir nutzen können. Nutzen dabei, uns selbst zu verstehen und auch andere zu verstehen. Sei achtsam und liebevoll mit dem verletzten Kind in Dir. Das Kind, welches mit der Kraft seiner Eifersucht auch ein ganzes Sonnensystem zerstören würde, nur um damit die Aufmerksamkeit zu erlangen, die es so sehr vermisst.

Gib Dir selber diese Aufmerksamkeit. Sei liebevoll mit Dir selbst. Nimm Dich an, wie Du bist, denn Du könntest nicht besser sein. Es gibt keine Möglichkeit perfekter zu sein, als Du schon bist. Und dann kannst Du diese Liebe auch weitergeben und für all die empfinden, die Du als Rivalen gesehen hast, als Feinde Deines inneren Seelenfriedens. Auch sie sind einfach nur Verbündete auf Deinem Weg durch das wundervolle Geschenk Leben.

Um Liebe zu erfahren musst Du wissen, wie es sich anfühlt, dass das Herz gebrochen ist. Eifersucht bricht dein Herz. Nimm diese Chance wahr. Lass Dich niemals mehr davon abhalten, sanft und liebevoll zu Dir selbst zu sein. Vernachlässige Dich nicht mehr und sei Dir immer im Klaren darüber, dass Du kein Opfer bist, außer in Deiner eigenen Wahrnehmung.

Wir alle sind unseres Glückes eigener Schmied – lass das Feuer Deiner Eifersucht zum Feuer in Deiner Esse werden, um Dein Glück darin zu schmieden.

 

Ergänzung am 24.05.2014:
Aus einem berechtigtem Anlass heraus möchte ich meinen Post zur Eifersucht heute ergänzen. Ein Leser hat mich darauf hingewiesen, dass ich in diesem Bezug etwas klarer stellen muss. Jeff Fosters hatte auf seiner Facebook-Seite zum Thema der Heilung von Eifersucht einen wunderbaren Post („The Healing of Jealousy“) veröffentlicht. Dieser Post ist Bestandteil meines Artikels. Ich verstehe, dass mein ursprünglicher Hinweis auf Jeff Foster und seine Homepage – „Diese Worte und Gedanken wurden inspiriert von Jeff Foster – http://www.lifewithoutacenter.com“ – möglicherweise nicht ausgereicht hat, um dies deutlich zu machen – daher habe ich diesen heute entsprechend geändert und ganz an den Anfang des Textes gestellt. Ich hoffe, dass damit alle Mißverständnisse diesbezüglich ausgeräumt sind.
Ich danke an dieser Stelle meinem Leser für diesen Hinweis und meine Dankbarkeit für jedwede Anmerkung zu meinen Seiten aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s