Auberginen-Kartoffel-Auflauf

Es lässt sich nicht leugnen, aber der Sommer hat Einzug gehalten, zumindest hier im Rheinland. Seit dem Wochenende sind die Temperaturen gestiegen und die Sonne lacht uns an. Ein Auflaufrezept ließ früher bei diesen Temperaturen mir dann immer direkt den Schweiß auf die Stirn treten. Ich habe aber nun auch die Erfahrung machen dürfen, dass es durchaus Aufläufe gibt, die auch im Sommer wunderbar schmecken und dabei nicht schwer im Magen liegen. Einen davon präsentiere ich heute.

Zutaten (4 Portionen)
400g Hackfleisch, gemischt
1 Aubergine
1 rote Paprika
5 mittelgroße Kartoffeln
3 Tomaten
1 Stangensellerie
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
1 Packung Feta-Käse
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Paprika, Brühe, Oregano

Die Aubergine in Scheiben schneiden (etwas 5-7mm dick), auf einem Backblech (mit Backpapier oder eingefettet) legen und mit Olivenöl einpinseln. Bei ca. 200 Grad für 15 Minuten im Ofen weich werden lassen.
In dieser Zeit die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, gleiches mit dem Stangensellerie. Beides in einer Pfanne mit Olivenöl kurz andünsten, dann das Hackfleisch zugeben und scharf anbraten. Sobald das Fleisch gar ist, die kleingeschnittenen Tomaten und das Tomatenmark zugeben und ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Alles mit den Gewürzen abschmecken. Sollten die Tomaten nur wenig Flüssigkeit abgeben, etwas Brühe hinzufügen.
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika in schmale Streifen schneiden.
In die Auflaufform eine Schicht Kartoffelscheiben geben, dann eine Schicht Auberginenscheiben darüber. Die Paprikastreifen in die Zwischenräume geben. Nun eine Schicht der Hackfleischsauce dazu geben. Eine weitere Schicht Kartoffeln, sowie Auberginen und Paprika zufügen und mit Sauce abschließen.
Die Auflaufform bei 200 Grad für ca. 45 Minuten in den Backofen. Nach gut 25 Minuten den Fetakäse über dem Auflauf in kleinen Würfeln verteilen. Wer es käsig mag, kann noch Parmesan oder anderen Gratin-Käse verwenden. Da für die Sauce keine Sahne oder ähnliches verwendet werden, ist dieser Auflauf durchaus für den Sommer geeignet.
Guten Appetit!
Auberginen-Kartoffel-Auflauf
(Beim fotografierten Auflauf habe ich mit Kartoffeln abgeschlossen, da ich noch einige Scheiben übrig hatte, allerdings empfehle ich das nicht, da diese Scheiben beim Überbacken oft sehr hart werden bzw. lange benötigen, bis sie gar sind.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s