Über mich

„Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung“
Heraklit von Ephesus (ca. 540-480 v. Chr.)

Dieser Satz ist zunehmend zu einem Leitfaden in meinem Leben geworden und hat auch sehr mit meiner Entscheidung zu tun, zum Jahreswechsel 2013/2014 einen Blog zu starten. Bereits im vergangenen Jahr habe ich viele neue Dinge in meinem Leben angefangen, was auch Auswirkungen auf meinen Lebensweg haben wird.

Seit 2001 war ich in der Medienbranche tätig. Das war schon als Kind mein Traum und den habe ich mir erfüllt. Es ist ein sehr abwechslungsreicher Job mit vielen Kollegen, welche mir zu großen Teilen auch sehr ans Herz gewachsen sind. Dennoch wurde mir klar, dass bestimmte Bedürfnisse in meinem Beruf gar nicht oder nur unzureichend abgedeckt werden. Ich nehme auch an, dass das fast jeder von seinem Beruf sagen kann. Ich höre dann gern immer wieder Aussagen wie: „Das ist nunmal so in der heutigen Zeit“, oder auch „Da müssen wir uns einfach anpassen“ und ganz ähnliche Dinge.

Es ist eben diese grundsätzliche Situation, dass der berufliche Druck für viele Menschen immer höher wird und sie letztlich oftmals darunter leiden. Sie vergraben ihr wahres Selbst zu Gunsten von beurflichen Karrieren, in denen sie eigentlich nicht glücklich sein können. Die Erkenntnis, welche mich an einen Punkt hat kommen lassen, an dem ich mich nach einer alternativen Lebensausrichtung gesehnt habe. Ich bereue dabei weder meine bisherige Tätigkeit, im Gegenteil. Ich weiß zu schätzen, was ich getan habe und ich werde auch gern wieder mit vielen meiner Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten. Allerdings hat sich meine innere Sichtweise auf Beruf und berufliche Tätigkeiten stark verändert.

Im Zuge meiner sich verändernden Lebensweise habe ich zunächst an einer Heilpraktikerschule eine Ausbildung zum Ganzheitlichen Ernährungsberater und Diabetesberater absolviert. Durch meine eigene spirituelle Neugier habe ich von einer recht neuen mentalen Bewusstseinstrainingsmethode namens THEKI® gehört. Meine Neugier war ohne großes Vorwissen so groß, dass ich sie kurzerhand erlernt habe. THEKI® ist eine Kombination aus Elementen dreier anderer Methoden und Anwendungsformen: Reiki, Theta-Heailing & PHEET. Mit diesem Bewusstseinstraining kann ich Menschen helfen, ihre eigenen inneren Blockaden zu erkennen und loszulassen. Negative Glaubenssätze, eigene Beschränkungen, Prägungen und unterbewusste Fehlinformationen können damit aufgespürt und losgelassen werden. Schon während der Ausbildung war ich begeistert, denn ich hatte etwas gefunden, mit dem ich meinen Weg, anderen zuhelfen, weiter beschreiten kann. Kürzlich habe ich noch eine Fachqualifikation als Aromaexperte abgeschlossen, in welcher ich die Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten Ätherischer Öle erlernt habe. Auch hier begeistert mich der ganzheitlich-naturwissenschaftliche Charakter dieser alten Tradition, welche ich gern mit anderen teilen möchte.

Irgendwann auf diesem Weg kam mir die Idee, anderen Menschen einen Einblick zu geben. Einen Einblick in meine Gedanken, meine Gefühle und meine Ideen. Nicht nur in Bezug auf Ernährung, sondern auch in Bezug auf mögliche Lebenswege. Aus eigener Erfahrung weiß ich natürlich, dass jeder seine Erfahrungen selbst machen muss. Man kann niemandem durch erzählen oder warnen klar machen, wie es sich anfühlt, eine heisse Herdplatte zu berühren. Im besten Falle kann ich so einem anderen ein intellektuelles Verständnis vermitteln, aber das Gefühl wird durch Erfahrung verstanden.
Ich weiß jedoch auch, dass es hilfreich sein kann, Erfahrungen anderer anzunehmen und sie als Spiegel meiner selbst zu begreifen, wenn sie mich innerlich berühren. Sie können dann zu einer Hilfestellung werden, den Weg des inneren und wahren Selbst bewusst zu beschreiten. Was konnte da näher liegen, als einen Blog über eben diese Themen zu einem gesunden, achtsamen und ausgewogenen Lebensweg zu schreiben.

Bei meinen Artikeln zu diesen Themen bin ich allerdings nicht frei von Ideen anderer Menschen, deren Worte ich einst gehört oder gelesen habe. So wie jedes Menschen Ideen immer nur aus dem heraus kommen, was er oder sie selbst erfahren und erlebt haben. Außerdem ist alles das, was ich hier schreibe nichts, was nicht ein jeder anderer Mensch auch schon einmal so oder ähnlich gesagt haben könnte. Es sind Dinge, die wir alle wissen und in uns tragen, jedoch oftmals einfach vergessen wurden.Ich lese gern die Worte von Menschen wir Eckhart Tolle, Jeff Foster, Neale Donald Walsh oder auch Romane von Autoren wie Doris Lessing und Iris Murdoch und vielen anderen. Daher ist sicherlich nahezu alles, was ich schreibe ist sicherlich auch von den Dingen, die all diese Menschen bereits geschrieben haben, stark geprägt. Sollten daher meine hier verwendeten Worte einmal zu sehr dem gleichen, was ein anderer bereits geschrieben oder gesagt hat, dann bitte ich darum, mich umgehend zu informieren. Ich werde gerne entsprechend meine Artikel ändern oder bei Bedarf auch löschen.

Solltet Ihr mehr über mich wissen wollen, gibt es weitere Informationen auf meiner Homepage: http://www.natuerlichrein.de
Außerdem trete ich mit jedem gerne auch per Email in einen Dialog!

Grüße von Herzen!
Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s